Befragung zu „Seriöse Social Media Dienstleister und Agenturen“

Posted on 30. Januar 2014

Bedauerlicherweise gab es (sind jetzt alle behoben) Probleme mit den Einstellungen zur Freigabe eines Google Doc, welches heute Nacht an mehr als 60 Personen verschickt wurde, die auf einer Liste von Tina Gallinaro mit dem Titel „Seriöse Social Media Dienstleister und Agenturen“ zu finden sind.

"Grundsätzlich finden wir Listen toll, das gleich mal vorab. Und „Schluss mit Lügen und gefährlichem Halbwissen“ sowieso! Wenn allerdings keinerlei Kriterien zu existieren scheinen oder bekannt sind, was eine/n Berater/in denn zur Aufnahme auf diese Liste qualifiziert, dann schadet ein zweiter, skeptischer Blick auch den auf der Liste genannten Personen nicht."

Obiger Absatz war Teil der Mail und mit der Bitte verbunden, an der kurzen Befragung teilzunehmen. Leider habe ich heute Nacht die Freigabe-Einstellungen wie schon erwähnt verbockt (muss man klar so sagen) und daher konnten nur wenige direkt ihre Antworten eintragen (einige sind mittlerweile per E-Mail eingegangen – Danke dafür!).

Da niemand über Gebühr E-Mails bekommen soll, von denen nicht klar ist, ob er/sie überhaupt haben möchte (Recherche hin oder her) findet sich hier nun der öffentliche Link zur Befragung: https://docs.google.com/forms/d/12n5CUD0OGm_imY490nSwp7w57r3QmwEkh2tgU3cgU00/viewform#start=invite

Inzwischen ist ja auch eine rege (META?-)Facebook-Diskussion um den Fragebogen (oder die Befragung dazu, je nach Sichtweise) bei Silke Schippmann von dialogartists (ebenfalls auf der Liste) entbrannt, was einmal mehr unterstreicht, dass Listen ein spannendes Thema sein können.